Ihr Konto    Zur Kasse    Anmelden

       Warenkorb:  0 Artikel
 
erweiterte Suche

Inkospor Active und Inkospor X-Treme Multipower Sports Nutrition Optimum Nutrition Peak Supplements PowerBar für Ausdauersportler Scitec Nutrition Sportnahrung Bodybuilding Produkte von Weider

Alle Hersteller

Post-Workout

Wie der Name schon sagt, Post-Workout-Produkte speziell für die Einnahme nach dem Training konzipiert. Nach dem Training geht es hauptsächlich um das Thema Regeneration. Ein Post-Workout-Produkt muss also Inhaltsstoffe besitzen, die die Leistungsfähigkeit von Muskulatur, Organismus, Hormon- und Immunsystem schnellstens wieder herstellen.

Ein Post-Workout-Supplement ist so zusammengesetzt, dass eine optimale Ausnutzung des anabolen Wachstumsfensters nach dem Training gewährleistet ist. In ca. der ersten Stunde nach dem Training ist die trainierte Muskulatur deutlich empfänglicher für Insulin und Närstoffe - man sprich von gesteigerter Insulinsensivität. Die Muskelzellen verlangen regelrecht nach Nährstoffen, um verbrauchte Energieträger und zerstörte Proteinbausteine wieder aufzufüllen, zu reparieren und zu regenerieren. Also gibt Deinem Körper was er verlangt.

Bereits ab 50g Kohlenhydrate in Verbindung mit einem schnelle Protein (z.B. Whey Protein) findet eine ausreichende Insulinausschüttung statt. Dadurch werden Nährstoffe verstärkt in die Zellen transportiert. Daher empfiehlt sind eine Einnahme dieser Kombination direkt nach dem Training. Die Faustformel für die Zufuhr von Kohlenhydraten dabei ist: Pro Minute intensives Training 1g Kohlehydrate.

Auch die Steigerung der Proteinsynthese nach dem Training ist wichtig. Proteinsynthese also Aufbau zusätzlicher Strukturproteine im Muskel (Muskelaufbau) erreicht man durch einen überschwelligen Trainingsreiz und einer Reihe von Nährstoffen, wie essentielle Aminosäuren (EAA, hierbei insbesondere BCAA), Kohlenhydrate oder Beta-Ecdysteron. Ein gutes Post-Workout-Supplement sollte mind. eines dieser Zutaten beinhalten.

Training bedeutet für den Körper Stress. Stress führt zur Ausschüttung von Cortisol. Neben dem Abbau von Fettsäuren und Glykogen werden über Cortisol aber auch Muskelproteine abgebaut, um Energie bereitszustellen und den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Um also ein anaboles Hormonumfeld wieder herzustellen, können Wachstumshormon-Modulatoren wie Arginin oder Leucin hilfreich sein. Auch Testosteron-Modulatoren, wie Tribulus Terrestris, Maca oder Zink helfen dabei und sollten in einem Post-Workout-Produkt vorhanden sein.

Zu allerletzt müssen die verbrauchten Energiespeicher wieder aufgefüllt werden. Hier werden zwischen drei Energieträgern unterschieden. ATP und Phosphate, Glykogen, sowie Fettsäuren. ATP ist der einzige verwertbare Energieträger. Creatin und damit Creatinphosphat sind an der Produktion von ATP maßgeblich beteiligt. Also darf Creatin auf keinen Fall fehlen. Glykogen (Speicherform von Glucose) ist im anaerob-laktaziden Stoffwechsel die bevorzugte Energiequelle. Fettsäuren werden im anaeroben Stoffwechsel ebenfalls verbraucht, brauchen aber bei der Post-Workout-Supplementierung nicht betrachtet werden.

Zusammengefasst lässt sich sagen, die Aufnahme von Nährstoffen direkt nach dem Training ist unabdingbar. Du kannst alle Supplements einzeln zuführen oder nutzt eines der nun folgenden All-In-One Produkte für den Einsatz nach dem Training.

Peak Createston

Peak Createston

€ 89,90

(€ 34,05 / kg)

PowerBar Recovery

PowerBar Recovery

€ 19,96

(€ 16,63 / kg)