Fettsäuren

Fette spielen für den Körper eine sehr wichtige Rolle, denn viele Vitamine sind fettlöslich und können nur mit Hilfe der Fette in den Körper gelangen. Man hört oft das Fette ungesund sind, dass hängt natürlich davon ab welche Fette man zu sich nimmt. Man muss hier unter gesättigten und ungesättigten Fettsäuren unterscheiden. Die gesättigten Fettsäuren sollten eher gemieden werden da sie ungesund sind, aber die ungesättigten Fettsäuren sind für den Körper lebensnotwendig.

Die gesättigten Fettsäuren sollten bedacht zu sich genommen werden und wir finden sie in allen tierischen Lebensmitteln, wie zum Beispiel in Milchprodukten, Fleisch und Wurst oder auch Butter. Für den menschlichen Körper, sind große Mengen an gesättigten Fettsäuren das, was man als ungesund bezeichnet. Die gesättigten Fettsäuren, sind verantwortlich für einen langsameren Stoffwechsel und fördern somit einen erhöhten Cholesterinspiegel. Ein erhöhter Cholesterinspiegel erhöht auch das Herzinfarktrisiko und Krankheiten wie Rheuma werden begünstigt.

Die Ungesättigten Fettsäuren werden unterschieden in einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Einfach ungesättigte Fettsäuren können den LDL-Cholesterinspiegel senken und zugleich das HDL-Cholesterin ( gute Cholesterin) steigern. Die einfach ungesättigten Fettsäuren finden wir in pflanzlichen Nahrungsmitteln aber auch in Ölen wie Rapsöl oder Olivenöl. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren können vom Körper selber nicht hergestellt werden, diese dienen aber der Zellstruktur und können Rheumaerkrankungen vorbeugen und helfen Entzündungen abzubauen. Wir finden diese Fettsäuren zum Beispiel in Hering, Makrele, Lachs oder Thunfisch gute Lieferanten sind auch Sonnenblumenöl, Sojaöl oder Diestelöl.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20

Bestseller