BCAA

BCAA und Bodybuilding - beides gehört einfach zusammen. BCAA ist die Kurzform von "Branched Chain Amino Acids". Übersetzt heißt das verzweigtkettige Aminosäuren. Unter dieser Bezeichnung werden die drei Aminosäuren L-Valin, L-Leucin und L-Isoleucin zusammengefasst. Warum aber sind diese Aminosäuren für den Bodybuilding-Sport so interessant?

Zum einen wirken sie antikatabol, das so viel heißt wie sie wirken dem Abbau von Muskelmasse entgegen. Zum anderen verzögern sie Ermüdungserscheinungen, die während eines harten Workouts auftauchen können.

Kommen wir zurück auf die antikatabole Wirkung. Unter Belastung benötigt der Körper neben Kohlenhydraten auch Eiweiß als Energiequelle. BCAA kann die Eigenschaft einer Energiequelle übernehmen. D.h. wenn genügend BCAA durch die Nahrung dem Körper zur Verfügung steht, dann greift dieser auf das Nahrungsprotein zurück, anstatt mühevoll das Körperprotein abzubauen. Die perfekte Voraussetzung für einen Muskelerhalt.

Natürlich können BCAA mit der normalen Nahrung (Fleisch, Milchprodukte) aufgenommen werden. Nahrungsergänzungen haben jedoch einen Vorteil - Geschwindigkeit. Reine BCAA haben die Besonderheit, dass sie nach der Aufspaltung im Magen direkt durch die Darmwand ins Blut gelangen und somit sofort zur Verfügung stehen. Dieser Effekt geht verloren, wenn neben BCAA noch andere Proteine konsumiert werden.

Dosierung: 5-10g Bcaa`s 30 Minuten vor und direkt nach dem Workout. In der Diätphase empfehle ich die zusätzliche Einnahme am Morgen und vorm Schlafengehen.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 36

Bestseller

Hiervon häufig gesucht